Presse

Artikel Oberhessische Presse vom 04.02.2016

 

Nahwärme erklimmt den Berg

 

Rauschenberg. Die Bauleute nutzen die derzeit wenig winterlichen Temperaturen und haben die Arbeiten am Rauschenberger Nahwärmenetz wieder aufgenommen. Das teilte Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich am Dienstag im Gespräch mit dieser Zeitung mit. Die Arbeiten konzentrierten sich zunächst auf die Gartenstraße und die Siedlungsstraße, um dann weiter bergauf in Richtung Oberstadt zu wandern. Ziel sei es, das Freibad noch vor dem Saisonbeginn an das Nahwärmenetz anzuschließen und die Arbeit an den betroffenen Straßen bis zur 750-Jahr-Feier der Stadt zu beenden. Die Festwoche findet von 22. bis zum 30. Mai statt. Rauschenberg ist auf dem Weg zur ersten Bioenergiestadt Deutschlands. Das ermöglichen mehr als 160 Bürger, die der Genossenschaft Nahwärme Rauschenberg beigetreten sind. Diese baut im ersten Bauabschnitt ein 11,5 Kilometer langes Nahwärmenetz, von dem vor Weihnachten bereits acht Kilometer fertiggestellt wurden. Seit dieser Zeit beliefert die Genossenschaft ihre Mitglieder mit biologisch erzeugter Wärme aus der Biogasanlage der Fiddemühle. Der zweite Bauabschnitt Richtung Schlossberg wird vermutlich ab der zweiten Jahreshälfte folgen.

 

von Matthias Mayer

Hier finden Sie uns

Nahwärme Rauschenberg eG.

Bahnhofstraße 10 a
35282 Rauschenberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nahwärme Rauschenberg eG